Chance-Risiko-Verhältnis einfach erklärt

Eines der Grundlagenthemen für Deinen Tradingerfolg ist das Chance-Risiko-Verhältnis (CRV).

Im Artikel Money- und Risiko Management hatte ich ein sehr lesenswertes Buch vorgestellt. Das Chance-Risiko-Verhältnis kann als eine Art Teildisziplin davon angesehen werden. Beim CRV definierst Du, wie hoch Dein möglicher Gewinn in Relation zum eingegangenen Risiko ist.

Die CRV-Berechnungsformel lautet wie folgt:

CRV = (Take Profit – Einstiegspreis) / (Einstiegspreis – Stop-Loss)

Um das optimale Chancen-Risiko-Verhältnis zu bestimmen, spielt die Erfolgsquote Deiner verwendeten Tradingstrategie eine große Rolle.

Beispiel einer Trefferquote von 50%: dies bedeutet, dass jeder zweite Einstieg ein Gewinntrade wird. Wenn Du jetzt die Gewinnchance (Take Profit) genauso weit vom Tradeeinstieg entfernt setzt, wie Deinen Stop-Loss (also => CRV = 1), dann ist das ein Nullsummenspiel. Die Brokergebühren (Spreads) und Kommissionen machen Dein Trading in diesem Falle sehr unprofitabel.

Daher sollte Dein CRV mindestens bei 1,5 oder sogar bei 2 liegen. Je höher Deine Erfolgsquote ist, desto geringer kann auch Dein CRV ausfallen, um dennoch profitabel zu traden.

Alles klar?

Du möchtest lieber professionell traden lassen?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn + 18 =